Antworten auf eure Fragen

Wann und wo ist das Festival?

Das Sound of the Forest Festival findet vom 05.08 – 07.08.2016 am Marbachstausee im Odenwald statt. Adresse für das Navigationsgerät oder google maps: Marbach 26, 64743 Beerfelden (Google Maps) – weitere Infos findest du unter „Anfahrt„.

Wo kann ich Tickets kaufen? Wieviel kosten diese?

Die Tickets könnt ihr in unserem „Shop of the Forest“ oder an den bekannten Vorverkaufsstellen kaufen. Der Ticketspreis ist in verschiedene Preisstufen unterteilt. Diese findest du hier. Update:25.07.16: an den VVK-Stellen und im Shop of the Forest sind alle Wochenendtickets vergriffen. Es gibt nur noch ein kleines Restkontingent Tagestickets in unserem „Shop of the Forest„!

Wann spielt welche Band?

Den genauen Zeitplan für das Sound of the Forest 2016 findest du hier! Du musst ihn aber nicht ausdrucken denn dieser ist im Programmheft welches jeder auf dem Festival bekommt enthalten.

Park and Ride? Shuttlebus? Mitfahrgelegenheit?

Unter „Anfahrt“ gibt es einen Überblick zu den Park and Ride Möglichkeiten.

Auch eine Mitfahrgelegenheitszentrale für das SOTF wurde eingerichtet. „fahrfahraway“ findet ihr ebenfalls unter „Anfahrt

Wer passt auf mich auf?

In erster Linie passt ihr auf euch selbst auf und gebt acht auf eure Freunde und andere Festivalbesucher. Das funktioniert all die Jahre so hervorragend, dass wir uns keine Sorgen machen. Wir sind sehr stolz auf euch! Natürlich haben wir aber auch ausgebildetes und sehr hilfsbereites Sicherheitspersonal, auf das ihr offen zugehen könnt. DLRG und das DRK sind sehr präsent vor Ort und sind für euch da, wenn ihr euch verletzten solltet oder euch beim Schwimmen die Puste aus geht! Hier appellieren wir an eure Vernunft: Alkoholisiert schwimmen gehen ist verdammt dumm und vor allem lebensgefährlich! Ihr könnt auch jederzeit das Barpersonal auf Probleme hinweisen. Auch unsere Schichtleiter und das Kernteam sind für eure offenen Fragen und Probleme immer ansprechbar! Bitte bewart in allen Situationen immer die Ruhe und die Übersicht und haltet euch an die Anweisungen des Sicherheitspersonals, uns dem Sound of the Forest Team und natürlich die der Polizei und Feuerwehr. Im ständigen Kontakt stehen wir außerdem mit dem Deutschen Wetterdienst und haben hier die Lage immer im Blick! Wir warnen euch rechtzeitig vor Gefahrensituationen auf Instagram und Facebook! Im Zweifel bekommt es aber sowieso jeder mit durch Durchsagen und persönliche Anrede durch die Sicherheitsbeauftragten! Wir sind einer der friedlichsten Orte der Welt. Bei uns gab es in 7 Jahren keine einzige körperliche Auseinandersetzung. Helft uns, dass so bleibt! Es wird wieder so schön! Vielen Dank dafür!!!

RMV & VRN Kombiticket

In dem Wochenendticket inbegriffen ist die Anfahrt und Heimfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aus dem ganzen RMV-Gebiet und dem gesamten VRN Gebiet! Gültigkeit hat das Wochenendticket vom 04.08.16  bis in die Nacht zwischen dem 07.08./08.08.16 3:00 Uhr!

Achtung: Die Tagestickets sind nur am jeweiligen Veranstaltungstag im RMV und VRN-Gebiet bis 3 Uhr nachts gültig!

Bitte nutzt diesen Service. Don’t drink and drive!!!

Ich bin noch nicht 18 Jahre alt und will trotzdem zum SOTF! Geht das?

Prinzipell ja, es gibt natürlich einige Vorschriften, die auch für uns gelten. Wir wissen auch, dass es immer große Diskussion um das Alter gibt. Wir versuchen euch die Regeln so gut es geht im Vorfeld mitzuteilen, sodass ihr die Zeit habt euch darauf einzustellen. Es gibt nur gewisse Formalien, die ihr im Vorfeld regeln müsst, dann könnt ihr ein angenehmes Wochenende am Marbachstausee haben. :)

Vor allem habt ihr dann beim Einlass keinen Stress.

Unter 16 Jahren kannst Du das Sound of the Forest nur in Begleitung deiner Eltern besuchen. Diese, bzw. mind. ein Elternteil muss anwesend sein.

Falls Du zwischen 16-18 Jahre alt bist, brauchst Du 2 unterschriebene Teilnahmeerlaubnisse deiner Eltern. Diese kannst du hier runterladen. Die eine Teilnahmeerlaubnis muss mit der Ausweiskopie der Eltern an der Kasse abgegeben werden, die andere musst du immer bei dir tragen. Zudem müssen deine Eltern eine volljährige Aufsichtsperson benennen, welche mit dir immer vor Ort ist. Die Aufsichtsperson muss sich auf dem Festival ausweisen können. Das solltet ihr eigentlich hinbekommen, fragt sonst eure großen Geschwister. Ihr schafft das schon! ;)

Bitte respektiert das, wir versuchen das Mögliche zu ermöglichen!

Verbotene Gegenstände

Verboten sind jegliche Waffen und/oder waffenähnliche Gegenstände und Drogen. Sollten unsere Security oder andere Mitarbeiter verbotene Gegenstände wie Glas, Waffen, Feuerwerk, Drogen oder Ähnliches finden, so wird diese ersatzlos eingezogen und wir behalten uns vor euer Bändchen einzuziehen und Platzverbot zu erteilen. Alles womit ihr euch oder andere verletzen könntet, hat auf dem Festival nichts zu suchen! BITTE ACHTET DARAUF GANZ BESONDERS! Wir müssen dieses Jahr am Einlass strenger kontrollieren. Bollerwagen bitte so packen dass wir schnell an jeden Gegenstand dran kommen und zügig kontrollieren können. Im doppelten Boden Alkohol zu schmuggeln mag für den ein oder anderen witzig sein, wir bitten euch dies aber dringend zu unterlassen! Versteckte Flüssigkeiten sind insbesondere dieses Jahr nicht lustig! DENKT AN EURE EIGENE SICHERHEIT und nehmt uns hier bitte nicht auf die Schippe! Dies kann schnell zu schlimmen Missverständnissen führen.

Autobatterien, Gelbatterien und sämtlich selbstgebaute Musikanlagen sind aus Sicherheitsgründen verboten. Bitte prägt euch nüchtern ein, dass die Musik betrunken nur halb so laut ist. Andere sind nicht ganz so betrunken und verspüren das als Störung. Respect the people & the music: Nicht jede Musik ist laut doppelt so schön.

Ich will campen! Was brauche ich und was nicht??

Es gibt eine Menge essentieller Dinge, die ihr auf jeden Fall zum Festival mitnehmen solltet, um euch rundum wohl zu fühlen und für alle Fälle gewappnet zu sein. Es gibt aber auch einiges was ihr getrost zuhause lassen könnt. Bedenkt, dass ihr euer Gepäck anfangs über längere Strecken tragen müsst. Weniger ist manchmal mehr! Aufgrund unseres begrenzten Platzes und wir den Wald logischer Weise nicht roden wollen, bitten wir euch Pavillions erst dann aufzubauen, wenn jeder einen Platz hat! Die Pavillions sind auch ein Sicherheitsrisko bei starkem Wind. In diesem ungünstigen Falle kann es auch sein, dass wir euch bitten Sie wieder abzubauen. Ihr wisst was dieses Jahr auf Festivals passiert ist!! Eure Sicherheit ist uns wichtig! Sonnensegel sind kein Problem und schützen euch genauso gut vor zu starker Sonneneinstrahlung. Bitte achtet hier auf die Anweisung des Sicherheitspersonals und denkt an eure Mitmenschen! Campingtische und andere sperrige Dinge würden wir auch zuhause lassen! Es gibt genug Sitzmöglichkeiten auf dem gesamten Gelände.

Das solltet ihr auf keinen Fall vergessen:
• FESTIVALTICKET
• Zelt (Heringe nicht vergessen!) (ACHTUNG: NUR MIT WOCHENENDTICKET!)
• Schlafsack
• Luftmatratze / Isomatte
• Kleines Vorhängeschloss zum Sichern des Zeltes
• Taschenlampe, Batterien
• Ohrenstöpsel

Wichtig ist auch die richtige Kleidung. Ihr solltet für jede Wetterlage gerüstet sein. Ein Hut oder eine Mütze und die Sonnenbrille schützen zwar vor starker Sonneneinstrahlung, aber auch die regenfeste Kleidung sollte auf keinen Fall fehlen. Denkt daran, dass es nachts sehr kühl werden kann, obwohl es tagsüber noch brüllend heiß war. Auf dem Camping-Gelände gibt es sanitäre Einrichtungen, wo ihr euch waschen könnt. Vergesst daher auf keinen Fall euren Kulturbeutel, Zahnbürste und Zahncreme…

Wohin mit dem Müll?

Auf dem Festival-Gelände stehen genügend Mülltonnen, nutzt sie bitte. Auf dem Campingplatz wird pro Person mit Kombiticket ein Müllsack (5,- Euro Pfand) ausgegeben. Bitte werft dort Euren Müll hinein und gebt den vollen Sack am Ende wieder an der Müllabgabe ab. Dann bekommt ihr auch die 5,- € Pfand zurück. Ihr helft so, den Berg Müll vom Gelände zu beseitigen. Jeder einen Sack und die Umwelt freut sich! Falls dein Müllsack nicht ganz voll wird super! Denn dann hast du weniger Müll verursacht als andere, dessen Sack vielleicht nicht ganz ausreicht. Dann schau doch mal beim „Nachbarn“! ;)

Respektiert bitte unsere Umwelt, ohne sie könnte das Festival gar nicht stattfinden. Respektiert auch unsere Infos wie mit dem Müll umzugehen ist. Es ist keine Schikane, wir versuchen einfach etwas dazu beizutragen, dass die Umwelt entlastet wird.

Kann ich mit dem Wohnmobil oder Campingbus auf das Festivalgelände?

Nein. Auf das Festival Gelände direkt geht es nicht. Wohnmobile müssen auf den Parkplatz außerhalb des Festivalgeländes. Wir haben für euch Womo Freunde aber einen speziellen Platz reserviert.

Kann ich das Festival trotz Handicap besuchen?

Aber natürlich! Auf unserem Festival ist jeder herzlich Willkommen. Wir möchten dich behandeln wie jeden anderen Festivalbesucher, egal ob du ein Handicap hast oder nicht. Du sollst dir den Festivalspaß nicht entgehen lassen!

Da das Festival in der Natur stattfindet, ist natürlich auch das ganze Gelände teilweise uneben und schief. Du kannst aber selbstverständlich gerne an der Kasse, oder am Info-Stand vorbeikommen wenn du Hilfe brauchst oder Fragen hast – wir finden sicher eine Lösung und helfen dir gerne! Oder aber in deinem Ausweis steht ein „B“ (min. 85%)? Dann hat deine Begleitperson kostenlosen Eintritt auf das Festival. Den dann aber bitte nicht vergessen, wenn du kommst.

Bei Fragen kannst du uns auch gerne per Email kontaktieren oder einfach anrufen. Bitte beachte dabei, welche Zeiten im Shop angegeben sind. Wir bitten auch um Verständnis, dass du uns frühzeitig Bescheid sagst, damit wir uns das auch einplanen können.

Dürfen Tiere mitgebracht werden??

Nein. Das Mitbringen von Tieren ist sowohl auf dem Camping-Platz, als auch auf dem Festival-Gelände nicht erlaubt! Sie mitzubringen, würde an Tierquälerei grenzen. Bitte lasst Eure Hunde, Katzen und Pferde einfach zu Hause!

Darf ich mein Fahrrad mitbringen?

Leider nein, Fahrräder können für verschiedene Szenarien (Panik, Dunkelheit, Räumung) eine potentielle Gefahrenquelle darstellen. Deshalb lass doch bitte dein Zweirad zu Hause. Unsere Wege sind für jeden Besucher auch zu Fuß ohne Probleme zu bestreiten.

Darf ich auf dem Campingplatz grillen??

Offene Feuer sind auf dem gesamten Gelände strengstens verboten!!! Es gibt zentrale Grillplätze, an denen ihr euren Grill aufstellen könnt. Achtet hierbei aber darauf, dass ein ausreichender Abstand zu anliegenden Zelten eingehalten wird. Kommt bitte weder auf die Idee, euch IM Zelt etwas zu kochen, noch darauf, DAS Zelt zu kochen.

Wie bekomme ich mein Dosenfutter warm?

Gaskartuschen (bis 250g) sind erlaubt! Aber keine Gasflaschen und Benzinkocher! Hier ist das Verletzungsrisiko zu hoch! Bitte aber auch für die Kartuschen unsere Sicherheitshinweise beachten! Übrigens: Wir haben ein tolles Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten und das zu günstigen, bezahlbaren Preisen.

Gibt es Steckdosen um elektrische Geräte zu laden?

Solarbetriebene Steckdosen sind vorhanden, diese laden mit 100%iger Sonnenenergie dein Handy.

Darf ich meine eigenen Getränke mitbringen?

Plastikflaschen und Tetrapack sind auf dem Campingplatz erlaubt. Glasflaschen sind auf dem Campingplatz wegen verletzungsgefahr im Badebereich nicht erlaubt!

Besucher, die campen, dürfen ihre eigenen Getränke mit auf den Campingplatz nehmen. Dabei ist jedoch Folgendes zu beachten:

– ACHTUNG! KEIN GLAS!

– Bitte habt Verständnis dafür, dass wir im Eingangsbereich kontrollieren müssen!

– Bitte bringt eure Getränke in Tetrapaks, Dosen oder Plastikflaschen mit.

– Alkoholische Getränke: 4 Liter pro Kopf sind erlaubt. Das entspricht ca. 2 Sixpacks (nur Plastikflaschen, kein Glas!).

– Hochprozentiger Alkohol darf weder auf das Camping- noch auf das Festivalgelände mitgebracht werden. Wir kennen all die Schmuggel-Tricks, also versucht es erst gar nicht. Das spart uns und euch viel Stress und Zeit am Einlass.

Ihr werdet die Möglichkeit haben Getränke zu humanen Preisen direkt auf dem Campingplatz zu erwerben. Getränke auf dem Campingplatz und dem gesamten Gelände werden nur in Bio-Plastikbechern verkauft und können nur dort verzehrt werden. „Getränkeverkehr“ zwischen Campingplatz und dem Festivalgelände ist leider nicht erlaubt.

Ich habe meinen Geldbeutel verloren? Gibt es ein Fundbüro?

Ja. In der Woche nach dem Festival befinden sich die Fundsachen vom Sound of the Forest Festival im Fundbüro Bad König. Per Email an info@soundoftheforest.de oder
Tel.: 06063-5779915

Ab wann darf ich campen?

Wer sich im Vorverkauf ein Wochenendticket gesichert hat, kann auch in diesem Jahr wieder Donnerstags Abends anreisen. Wir öffnen den Campingplatz bereits am Vorabend des ersten Festivaltages. Wir werden den Einlass am 04.08.2016 von 18 – 22 Uhr öffnen. Danach kann jedoch keiner mehr rein, da wir aus Sicherheitsgründen in der Dunkelheit keinen Anreiseverkehr an der Bundesstraße haben wollen. Freitagsmorgens, dem 05.08.2016 geht es dann wie gewohnt weiter: ab 10 Uhr darfst Du dein Zelt aufbauen. Vor Donnerstagabend anzureisen macht keinen Sinn, da wir das Gelände bereits im Vorfeld absperren werden.

Darf ich mit einem Tagesticket campen?

Das Tagesticket ist exklusive Camping und ihr könnt aufgrund des begrenzten Platzes leider kein weiteres Zelt mehr aufbauen! Wenn du Unterschlupf bei einem alten oder auch neugewonnenem Freund findest, gratulieren wir dir herzlich und dann darfst du auch übernachten. Viel Spaß beim Kuscheln!

Ich will Boot fahren!

Wir verbieten ungern so tolle Sachen wie Schlauchboote, Kanu fahren oder Stand up Paddling. Das könnt ihr gerne auch während des Festivals tun, ihr müsst allerdings zu eurer eigenen Sicherheit im Einsichtsbereich der Wasserwacht bleiben. Andere Ufer, als das auf der Festivalseite dürfen nicht angefahren werden. Sobald ihr den Einsichtsbereich verlasst oder ein anderes Ufer anfahrt, wird beim ersten Mal eine Verwarnung ausgesprochen. Beim wiederholten Male wird unser Sicherheitspersonal das Wassergerät konfiszieren und ihr bekommt es erst nach dem Festival wieder. Treibt ihr es noch doller, werdet ihr des Festivals verwiesen. Die Gültigkeit eures Festivaltickets verfällt in diesem Falle. Boote mit Motor dürfen natürlich nicht mit auf das Gelände genommen werden. Ebenfalls alle Bootan- und aufbauten die andere verletzen können. Die Sicherheit der Schwimmer ist das Wichtigste. Beurteilen wir euch hier als eine Gefahr tritt alles wie oben ein: Verwarnung, Boot weg und Zack – raus aus dem Festival, sorry für die klaren Worte, aber dann wisst ihr woran ihr seid und wir müssen nicht die kostbare Zeit auf dem Festival mit Diskussionen verbringen.

Das Baden im See ist auf eigene Gefahr, das Bootfahren auch!

Wie komme ich nach dem Festival noch an das Merchandise ran?

Wir haben während des Festivals immer all unsere hübschen Sound of the Forest Shirts, Pullis und Taschen mit dabei. Falls du aber dein Geld andersweitig einplanen musstest und danach noch jedem zeigen möchtest: Hey, ich war dieses Jahr da! Dann hol dir doch noch nach dem Festival ein Erinnerungsstück. Solange der Vorrat reicht. An die Forestwear kommst du ebenfalls in unserem „Shop of the Forest