Mogli

Die Bienen summen in der Luft, erfüllen sie mit Honigduft, und schaust du unter den Stein, erblickst du Ameisen, die hier gut gedeih’n.“ Ihr denkt an Dschungelbuch wenn ihr Mogli hört? Ihr seid nicht so ganz auf dem Holzweg! Erstens haben wir gedacht eine Künstlerin mit dem Namen Mogli gehört in den Wald und zweitens ist die Frankfurterin echt abenteuerlustig! Nicht durch den Dschungel aber von Alaska bis ganz in den Süden nach Mexiko mit einem umgebauten Schulbus? Check! Mogli und ihr Freund wollten sich diesen Traum erfüllen und haben sich gemeinsam mit ihrem Hund Rudi auf eine lange Reise gemacht, auf der sogar ein Kinofilm entstanden ist. „Expedition Happiness“, ein Titel den sich die Forestpeople seit Jahren auf die Fahnen schreiben, wenn sie zu ihrem Lieblingsfestival pilgern. ;-) Als wäre das nicht genug ist die junge Künstlerin auch noch musikalisch für uns ein Traum! Auf ihrem Trip immer mit dabei: ihre Gitarre und ihr Klavier. In Alaska und Mexiko, auf Gletschern und in der Wüste findet Mogli Inspiration für ihr zweites Album “Wanderer”. Mit ihren folkigen Melodien und der besonderen Stimme, die mal zart und brüchig, dann wieder packend und stark ist, nimmt sie ihre Zuhörer mit an ferne Orte und in fremde Länder. Mogli entdeckt ihre Welt und man will einfach dabei sein. Jetzt besucht sie aber erstmal uns im Wald und wir singen „Oh Schubidu, wir wärn so gern wie du-uhu.“ Übrigens: Ihre neue Single „Alaska“ ist selbstredend der Titelsong des Kinofilmes und bereits im Trailer zu hören: