K.RINGS

Musik braucht immer Soul. Dabei ist es egal welchen Stil Du wählst, denn wenn
Deine Seele in der Musik mitschwingt, klingt es immer nach Dir. Und ab dann ist es
egal ob man Metal, Soul, Punk, Reggae oder auch Country macht. Es kommt nicht
auf die Sprache an, sondern auf das was man mit Hilfe der Sprache ausdrücken will.
Wichtig ist das Gefühl, was rüberkommen soll.“ Das ist der Leitspruch der K-rings Brothers, die mittlerweile seit mehren Jahren Rap und Reggae aus Hessen präsentieren. Die Brüder entdeckten früh ihre Leidenschaft für Musik und setzten sich vor allem mit dem amerikanischen HipHop auseinander. KRS – One , A Tribe Called Quest Big L und Lord Finesse gehören genauso zu den Vorbildern der drei Brüder, wie die Altmeister die Großmeister der Reggaemusik.
Ihr erstes Release „Wie lange noch“ landete prompt auf dem Sampler „Momentaufnahmen“ von Roey Marquis. Prompt haben die Jungs auch ihr eigenes Label „Peripherique Records“ gegründet, auf dem sie als erstes Signing den Produzenten Shuko festbuchen konnten, der in zahlreichen Ländern Top – Platzierungen erzielen konnte.
Aber insbesondere ihre Live – Qualitäten werden, gerade in der HipHop – Szene, hochgeschätzt. So rockten die K-Rings Brothers die Vorshows von De La Soul und den Stieber Twins. Letztere konnten genauso für ihr Album „Save Our Souls – S.O.S.“ gewonnen werden wie Xavier Naidoo .