';

Ströme

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
Bandinfo
Wie war das letztes Jahr noch gleich? Wir versuchen es zu beschreiben: Diese zwei Typen, im Halbdunkeln, schrauben an tausenden, blinkenden Knöpfen rum. Überall Kabel, rote, gelbe und grüne LEDs. Es sieht aus wie im Cockpit des Fliegers nach Glückseelistan. Und dann diese Monster-Beats, diese Töne, diese Musik. Du spürst, wie dein Herz schneller in deiner Brust schlägt - im Gleichtakt zum Beat - zur Musik - das Blut wird kraftvoll durch deine Adern gepumpt. Deine Hände werden wärmer, deine Beine bewegen sich, deine Kopfhaut kribbelt. Deine Atemfrequenz erhöht sich, du spürst das Meer an Sauerstoff, dass deinen Organismus durchflutet. Deine Sinne sind ganz scharf, du spürst dich, deine Umgebung, die Musik viel intensiver. Ströme an Glückshormonen, die deinen Körper überschütten. Ah genau Ströme! Sorry - Flashback. Das ist auch der Name des Duos, das für diesen Rausch unten an der Seebühne verantwortlich war und dieses Jahr wieder sein wird. Für einige von euch und von uns waren diese beiden Elektro-Analog-Beatveteranen DAS Festivalhighlight des Jahres. Wir fühlten uns also verpflichtet, sie erneut zu verpflichten. Mario Schönhofer und Tobi Weber schaffen es mit ihrer Kombi aus treibenden Beats, analogen Synthmelodien und live Trompete, dich auf eine Reise durch deinen eigenen Körper zu nehmen. Das spürt man, da ist man im "Hier und Jetzt" - da ist man beim Sound of the Forest!