';

Impala Ray

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
Bandinfo
Für alle Freiheitsliebende, Sonnenverträumte und alle mit Fernweh schaut euch die Münchner Impala Ray an und werdet "Impalas", also Antilopen, wie sie ihre Fans gern nennen. Sie kommen aus München und machen nach eigenen angaben "Bay Folk". Hackbrett und Hammond Orgel sowie ne fette Tuba haben sie mit im Gepäck. Da wird plötzlich die Tuba aus ihrer gewohnten Volksmusik-Umgebung herausgerissen und mit dem E-Bass getauscht. Das Hackbrett wird kurzerhand zum Soloinstrument umfunktioniert, dass nach einer Mischung aus Mandoline und Synthie klingt. Wenn's auf ihrem Album "Old Mill Valley" anfängt zu zwitschern und zu zirpen nicht wundern, denn die Platte haben Impala Ray im Altmühltal aufgenommen, im Haus von der Oma von Sänger Rainer - bei offenem Fenster. Field Recording mal anders. Aber wir haben hier ja auch Vögel, insofern fühlt euch wie zu Hause! Alles in Allem ein Sound, den es so in der Popmusik so noch nicht gegeben hat. Wer sich dieses Konzert entgehen lässt, verpasst nicht nur ein unvergleichliches Sounderlebnis. Sondern auch eine überragende Live Show mit ausgelassener Tanzfreude und erlebt diesen aufstrebenden Künstler wohl ein letztes Mal in kleiner Umgebung so hautnah. Sie behaupten von sich selbst "a bissal Hippies samma scho"... Ahja mir a, kimschte vorbei in de Wold un meschst a bissi gude Stimmung!