';

Ekaruz

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
Bandinfo
Davor hatten wir ja etwas Schiss. Welche Odenwälder Band wird dem 10 Jährigen Sound of the Forest gerecht? Werden wir jemanden finden? Und dann kam das Silbertablett mit einem ganz saftigen Local Hero, garniert mit reichlich Endorphin-Pop und entfesselten Electro-Perlmutt-Hymnen. Musik für Träumer & Aufwacher, holografisch, nordlichternd, ein beflügelter Sound zum Vorhänge-Aufreißen! Zwei Freunde aus der Zeit, als Freiheit noch ein Schulglockenklingeln war, haben sich gegenseitig Flügel gebaut. Gerade Anfang zwanzig, kennen sich Nicolas und Marius ihr halbes Leben lang. Sie besuchten zusammen Schule im Odenwald und Uni in Frankfurt, aber schon währenddessen zog es beide immer wieder in kreative Enklaven, in Kleinode, wo Federn und Wachs zum lang gehegten Traum zusammengesteckt wurden. Inspiration sammelten sie auf Reisen nach London und Kuwait. Ihre Songs entstand in Leipzig und Dresden, in Bergen, Frankfurt und Michelstadt. Mit Odd Martin (Sigrid, Aurora) produzierten sie die Single „Wild Horses“, eine freidrehende Ode an den Wagemut und an den Odenwald! Sich freisprengen aus dem Labyrinth an vermuteten Notwendigkeiten, diesen einen Schritt hinter die Balustrade treten. Dort, wo Boden aufhört, sich unter deine Füße zu zwängen, die Arme ausbreiten, kurz federn, und dann die Wirklichkeit in der Magengrube. Aus dem Odenwald, in die Welt und wieder zurück! Willkommen zu Hause!