Bandwelle 2 bringt alte Bekannte zurück in den Wald!

AMK_credit_Fabien_J_Raclet_PressFoto_1Werte Freunde der gepflegten Musik aus dem Wald! Wir legen nach! Und das so richtig! Wir konnten sie nicht mehr zählen, so viele waren es. Die tausende und abertausende Wünsche nach dieser einen Band. Seit ihrem Newcomer Gig 2014 bei jedem ganz oben auf dem Wunschzettel. Inklusive uns. Schon damals wussten wir, diese 4 Straßenmusikanten aus Köln müssen wir auf unserer Waldbühne eines Tages wieder sehen. Und zwar als Headliner. Ihr Name? AnnenMayKantereit! Forest-People, euch das zu sagen, ist wie Weihnachten!! Es ist schwer ein Geheimnis für sich zu behalten, vorallem wenn es sich der zu Beschenkende so sehr wünscht! Außerdem im Angebot haben wir einen der überragendsten Live-MCs des Landes auf die Waldbühne: Chefket! „Ich bin Rap, ich bin Soul, ich bin Jazz, Rock’nRoll!“ heißt es in einer Line aus dem Track „Rap&Soul“ von Chefket und hätte der Slogan des Sound of the Forest sein können. Stimmwunder und Newcomer Tom Grennan schaut aus Bedford bei uns vorbei! Absoluter Geheimtipp! Es ist wirklich sehr schwierig, aus unserer auserlesenen Musikauswahl noch mal ein „must-see“ hervorzuheben. Bei Tom Grennan würden wir es wagen! Den darf man nicht verpassen! Ebenfalls aus Bedford kommen die Indie-Rocker The Wholls! Wir freuen uns außerdem auf eine Extraportion Frauenpower aus Linz, Manchester und dem Saarland. Mavi Phoenix wird als „The Next Big Thing“ aus Österreich betitelt! Wir sagen: Wieso denn „next“? Das Ding ist doch jetzt schon ein Brett. Genau wie Findlay, die frech und rotzig gekonnt alle Genregrenzen sprengt! Mit Texten die poetisch auf höchstem Niveau und mit künstlerischem Fingerspitzengefühl vorgetragen werden, präsentiert sich Louka mit einem musikalischen Kunstwerk der Extraklasse. Eine Frau, ein Mikrofon und eine geheimnisvolle Stimmfarbe, die jeden in ihren Bann zieht der sie hört.
Auffällig ist außerdem folgendes: Neben AnnenMayKantereit, kommen auch Bergfilm, WOMAN und Neufundland aus Köln. Wir wissen auch nicht, warum die Domstadt gerade zum Eldorado von so unfassbar guter Musik mutiert. Eine gehörige Portion Flowerpower gibt’s von Sea Moya, mitreißende Beats von I Salute und Schwarz Dont Crack! Sie alle ergänzen wieder ein Line-Up für Musikentdecker! Wenn man auf der Suche ist nach qualitativ hochwertiger Musik sollte nicht nur in die Werke unserer großen Platzhirsche reinhören. Hier unsere Spotify Playlist, überzeugt euch selbst! Wir freuen uns auf dieses wahnsinnige, foresttastische Line-Up, auf euch und das 9. Sound of the Forest!

Bis bald im Wald Freunde!

Gepostet am 5. Juni 2017